Anolis Entertainment

GmbH & Co.KG
Comtesse des Grauens

Comtesse des Grauens

Countess Dracula | UK - 1971
Spielfilm IMDb

Wahrscheinlich war es weniger der historische Dracula, der Bram Stoker und unsere heutige

Vorstellung vom klassischen Vampirismus geprägt hat, als die ungarische Gräfin Báthory Erzsébet – Elisabeth Báthory, verwitwete Elisabeth Nádasdy (1560-1614), die, wenn man den Schauergeschichten glauben will, dem Geheimnis der Ewigen Jugend auf der Spur war.

Aus den historischen Prozessunterlagen geht hervor, dass die adlige Dame zahlreiche Mädchen auf ihre Burg gelockt, sie hat fesseln, schlagen, auspeitschen und zu Tode quälen lassen.Die Zahl ihrer Opfer schwankt zwischen 36 und 650.

Für Hammer und Regisseur Peter Sasdy war dies der erste Horrorfilm, der vollständig auf einer wahren Geschichte basierte – entsprechend der Firmentradition natürlich mit einem Blutbad in „shocking colors“, eine Mischung aus Dracula und Feminismus, mit Ingrid Pitt kongenial besetzt, die Elisabeth geradezu lustvoll spielte: „Sie tötete Mädchen mit ihren Bluthunden, sie hat sie im Schnee eingefroren. Sie vollbrachte unglaubliche Grausamkeiten.“

  • Crew

    RegisseurPeter Sasdy
    DrehbuchJeremy Paul
    ProduzentAlexander Paal
    KameraKenneth Talbot
    MusikHarry Robertson
    SchnittHenry Richardson

    Besetzung

    Ingrid Pitt
    Nigel Green
    Sandor Elès
    Maurice Denham
    Patience Collier
    Peter Jeffrey